Skandinavischer Pizzalieferdienst akzeptiert Bitcoins in drei Ländern

Schwedens Pizza24, ein Dienst, mit dem Kunden Pizza lokal über eine einzige Online-Plattform bestellen können, hat bekannt gegeben, dass sie Bitcoin-Zahlungen akzeptiert.

Jetzt können Kunden in ganz Schweden und in Teilen von Dänemark und Norwegen Pizza mit der digitalen Währung bezahlen.

"Wir sind ein innovatives junges Unternehmen mit Wurzeln in der Zahlungsbranche. Es ist also ein natürlicher Schritt, diese neue virtuelle Währung zu akzeptieren und anzuerkennen", sagte John Cavebring, CEO von Pizza24.

Das Unternehmen wickelt Bestellungen für 344 verschiedene Pizzarestaurants in Skandinavien ab, und eine Zahlungsverarbeitungsgebühr für Bitcoin-Bestellungen wird nur etwa 0,0001 BTC betragen.

In den USA hat Roma Pizza in Bloomingdale, Georgia, ebenfalls angekündigt, dass es mit der Annahme von Bitcoin-Zahlungen beginnen wird. Die Entscheidung, digitale Währungen zu akzeptieren, kam, nachdem der Besitzer der Pizzeria von seinem Sohn einen Hinweis bekommen hatte.

Diese Züge kommen einen Monat nach Thuisbezorgd. nl, ein niederländischer Lebensmittel-Lieferdienst mit einem monatlichen Bestellvolumen von 600.000 und mehr, gab bekannt, dass es mit der Annahme von Bitcoin-Zahlungen begonnen hat, über die wir bereits im November berichtet haben.


Folge uns auf Facebook


  • Bitcoin akzeptiert
  • Schweden
  • Dänemark
  • Norwegen
  • Pizza
  • Essen