Koreanischer Bitcoin Exchange Yapizon bestätigt $ 5 Millionen Hack, alle Kunden zahlen mit Guthaben

Südkoreanische Börse Yapizon ist das neueste Opfer von Hackern geworden und soll angeblich 3.800 BTC in Kundengeldern verloren haben.

In einer Bekanntmachung am Samstag in sozialen Medien übersetzt, bestätigte das Personal den Diebstahl von 3, 831 Bitcoins, & ldquo; entspricht 37. 08% des Gesamtvermögens. & rdquo;

Verbleibende Guthaben werden leiden

Nachdem Yapizon im letzten Jahr in die Fußstapfen seines Mitbewerbers Bitfinex getreten war, kündigte Yapizon an, dass er die verbleibenden Kundenbilanzen um den gleichen Betrag andocken würde, um die Last der Verluste.

Der Beitrag wird fortgesetzt:

& ldquo; Nach vielen Diskussionen, rechtlichen und buchhalterischen Beratungen und Überprüfungen, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es fair auf alle Mitglieder angewendet werden sollte. Es ist auch der häufigste Weg, um den Liquidationsprozess zu durchlaufen. Der Verlust von 37,08% wird sich auf alle Vermögenswerte der Mitglieder auswirken. & rdquo;

Bitfinex gab erst in diesem Monat bekannt, dass es vollständig rekapitalisiert wurde und in der Lage war, Token zurückzukaufen, die ausgegeben wurden, als seine Benutzer eine 36-prozentige Steuer auf ihre Guthaben erhielten.

Der Umzug verursachte gemischte Reaktionen, wobei ShapeShift-CEO Erik Voorhees ihn namentlich nannte: & ldquo; verdammt erstaunlich. & rdquo;

Gleichzeitig haben Nutzer, die ihre Wertmarken früh nach ihrem Wertzuwachs verkauften, keinen Rückgriff auf ihre ursprünglichen Gelder und haben verloren.

Ob Yapizon ein volles Token-Schema einleiten wird, bleibt abzuwarten. Vorläufige Maßnahmen beziehen sich auf ein sequenzielles Zahlungssystem, bei dem die Nutzer in sogenannten "ldquo" -Gutschriften zurückbezahlt werden. Fei & rdquo; Token, aber der Prozess erscheint übermäßig verschachtelt.

Eine Reihe von Kryptowährungen tauscht im Jahr 2016 Hacks aus, einschließlich ShapeShift.


Folge uns auf Facebook


  • Bitcoin News
  • Südkorea
  • Bitcoin-Tauschbörsen
  • Hacker