Deutsche Regierung entlastet Kapitalerhöhungssteuer auf Bitcoin-Positionen

Bitcoin-Transaktionen in Deutschland wurden nach einem Jahr von der Kapitalertragsteuer befreit. In Deutschland unterliegen Vermögenswerte wie Aktien und Anleihen einer 25% igen Kapitalertragsteuer (zuzüglich eines Solidaritätszuschlags) und einer staatlichen Körperschaftssteuer. Mit der neuen Entscheidung werden Bitcoins, die seit mehr als einem Jahr gehalten werden, diesen Gebühren nicht unterworfen.

Nach deutscher Nachrichtenseite Die Welt, Finanz-Experte Frank Schaeffler erklärte: "Es ist gut, dass die Investition in Bitcoins endlich eine Rechtssicherheit ist. Private Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoins sind steuerfrei nach einem Jahr".

Deutschland hat sich seit langem mit der Unsicherheit über die Rechtsstellung der digitalen Währungen im Allgemeinen konfrontiert. Viele werden sich freuen, die deutsche Bundesregierung zu klären, wie Bitcoins als Asset behandelt werden sollten.

Die Welt auch erklärt (übersetzt):

Im Online-Austausch wie Bitcoin. de oder mtgox com, 100 bitcoins konnten Mitte 2012 für ca. 550 euro erworben werden. Heute ist der gleiche Betrag im Wert von rund 7600 Euro. Im Falle eines Verkaufs nach mehr als zwölf Monaten, bei denen der Gewinn etwa 7000 Euro beträgt, würde die Pauschalsteuer mit 1750 Euro in Kraft treten.

Rechtlich ist der Kauf und Verkauf von Bitcoin ein privates Verkaufstransaktionsgeschäft nach § 23 Abs. 1 Satz 2 EStG (nach § 2 Abs. 1 Satz 1 Nr. 7 Einkommensteuergesetz wird als Einkommensteuer eingestuft. Die gesetzliche Verpflichtung besteht darin, diese Transaktionen nur dann zu sammeln, wenn der Zeitraum zwischen Kauf und Verkauf nicht länger als ein Jahr ist. Bitcoins erfreuen sich zunehmender Beliebtheit in der Internet-Community, aber auch als Spielplatz für Spekulanten. Sie erlauben die Zahlung von Waren und Dienstleistungen im Internet ohne die Notwendigkeit eines traditionellen Bankkontos oder einer Kreditkarte. Mehr als 2 000 Unternehmen und Organisationen weltweit akzeptieren das digitale Geld jetzt.

Dieser Schritt könnte dazu dienen, Spar-Bitcoins zu fördern, die manche Leute als "Horten" betrachten. Wenn aber die deutschen Leute Bitcoin als eine realistische Art und Weise sehen, in der sie ihr Geld aufbewahren können, könnte dies wiederum ihre Annahme fördern.

Solange jemand beweisen kann, dass sie für mindestens ein Jahr eine gewisse Balance gehabt haben, werden die späteren Einkäufe und Abhebungen der digitalen Währung steuerfrei sein, solange sie den Restbetrag des Vorjahres nicht überschreiten.

Es ist auch erwähnenswert, dass die deutsche Kapitalertragsteuer nicht für Bergbau-Bitcoins gilt. Es gilt nur für Aktien, Anleihen, etc., die mit der Absicht der Marktspekulation gekauft wurden. Da Bergbau-Bitcoins im Wesentlichen Wertschöpfung ist, wird eine normale Einkommensteuer angewandt.

Quelle: Die Welt

Der Führer in Blockchain News, CoinDesk ist eine unabhängige Medien-Steckdose, die nach den höchsten journalistischen Standards strebt und sich an eine strenge Reihe von redaktionellen Richtlinien hält.Haben Sie Neuigkeiten oder einen Story-Tipp, um unsere Journalisten zu schicken? Kontaktieren Sie uns unter news